Offizielle Eröffnung des "Digital Hub" im TZ am 24.09.2019

Neben der Ministerin wohnen der Veranstaltung auch geladene Gäste aus Industrie, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Verwaltung teil.

Mit der Eröffnung fällt der offizielle Startschuss für das Projekt, das bereits seit mehreren Jahren auf den Weg gebracht wird. Der Name Digital Hub lässt sich frei übersetzen mit "Digitaler Dreh- und Angelpunkt". Im ganzen Bundesland verteilt, gibt es insgesamt zehn dieser Anlaufstellen, die mit Zuschüssen des Landes gefördert werden - darunter auch St. Georgen.

In der Bergstadt sind am "Digital Hub" viele einzelne Firmen aus der Region beteiligt. Sie haben sich unter dem Namen "Digital Mountains" zusammengeschlossen und sich dabei zum Ziel gesetzt, die Digitalisierung in der Region voranzutreiben.

Diesem Plan der Firmen liegen drei Schwerpunkte zugrunde. Zum einen ist das die Unterstützung von Gründern, etwa durch Beratung oder das Zurverfügungstellen von Räumlichkeiten. Zum anderen möchte man die Forschung und Entwicklung vorantreiben und des Weiteren einen Fokus auf die Aus- und Weiterbildung setzen - beispielsweise durch digitale Schulungsräume.

Zurück

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen