Einstieg in die E-Mobilität

Als erstes Fahrzeug seiner Dienstflotte hat der zuständige Hausmeister des TZ, Herr Michels, Ende Juli 2018 ein neues E-Fahrzeuig der Marke Renault Kangoo Z.E. Maxi erhalten. Nach der Installation einer 66 kWp-Photovoltaikanlage auf dem Gebäude Luisenstraße 27 Ende 2016 und der Eröffnung einer öffentlich zugänglichen E-Tankstelle auf dem Parkplatz 1 (P1) Mitte 2017 wird somit der eingeschlagene Weg der energetischen Nachhaltigkeit fortgeführt.

Das von PE angeschaffte und vom TZ beworbene E-Mobil hat eine Reichweite von bis zu 250 km. Aufgrund des ausschließlich lokalen Einsatzes als Hausmeister-Fahrzeug stellt die - gegenüber Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor - nach wie vor eher geringe Reichweite kein Hindernis dar. "Die E-Mobilität wird sich in den nächsten Jahren, mit dem Ausbau des E-Tankstellennetzes und den zu erwartenden Zuwächsen bei der Batteriereichweite, immer mehr durchsetzen und massentauglich", so ist sich der Geschäftsführer des TZ, Martin Friedrich, sicher.

Die vom TZ verfolgte nachhaltige Ausrichtung wird sowohl von den Mietern als auch deren Besuchern sehr geschätzt und honoriert. Neben den zuvor beschriebenen Projekten wurden im TZ im Zuge der in den letzten Jahren durchgeführten Sanierungsmaßnahmen (u. a. im Eingangsbereich und in den Vortragsräumen) stets energetisch nachhaltige Lösungen angestrebt und umgesetzt. Dies betrifft u. a. die großflächige Umstellung auf LED-Beleuchtung, durch die deutliche Stromeinsparungen erzielt und gleichzeitig eine Verbesserung der Beleuchtungsqualität erreicht werden konnte.

Zurück

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen