Vorstellung Digital Hub beim Regioforum SBH

Unter dem Titel "Regioforum SBH - Perspektive 2030" waren zahlreiche Amts- und Würdenträger - u. a. die Landräte der Lankreise sowie zahlreiche Bürgermeister regionaler Kommunen - eingeladen, um gemeinsam die Entwicklung der Region zu diskutieren.

Als eines von mehreren regionalen Leuchtturmprojekten erhielt Martin Friedrich, der Geschäftsführer des TZ und gleichzeitig Konsortialführer des regionalen Digital Hubs, die Möglichkeit, das gemeinsam mit der IHK/TechnologyMountains, der bwcon, der Hahn-Schickard-Gesellschaft, dem Karlsruher Institut für Technologie, dem Virtual Dimension Center und der imsimity GmbH erarbeitete und vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg ausgewählte Förderprojekt "DigitalMountains" vorzustellen.

Durch die Digital Hub Initiative des Landes sollen physische Anlaufstellen für die Digitalisierung geschaffen werden, in denen die KMUs und Start-Ups die Möglichkeit erhalten, digitale Innovationen zu entwickeln. Im TZ, als regionalem Standort des Hubs, sollen u. a. ein Inkubator mit Makerspace, ein XR-Schulungsraum (extendet reality) sowie eine Außenstelle des Smart-Data-Solution-Center BW entstehen.

Zurück

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen